Komisch


Komisch, dass 100 Euro so viel "aussehen", wenn du sie der Kirche gibst,
aber so wenig, wenn du damit einkaufen willst.

Komisch, wie lange es dauert, Gott für eine Stunde zu dienen,
aber wie schnell 60 Minuten Basketball vergehen.

Komisch, wie lange ein paar Stunden in der Kirche sind,
und wie kurz sie sind, wenn du ein Video schaust.

Komisch, wenn uns nichts einfällt, was wir beten können,
aber wir wissen unserem Freund immer etwas zu erzählen.

Komisch, wie spannend es ist, wenn es im Fussball in die Nachspielzeit geht,
und wie wir auf die Uhr schauen, wenn der Gottesdienst länger als sonst dauert.

Komisch, wie schwer es ist, ein Kapitel der Bibel zu lesen,
aber wie leicht es ist, 100 Seiten eines Bestsellerromans zu verschlingen.

Komisch, wie sich die Leute auf einem Konzert oder bei einem Spiel um die vordersten Plätze bemühen
und sich um einen der hintersten Plätze in der Kirche drängeln.

Komisch, dass wir 2 oder 3 Wochen Vorwarnung brauchen, um ein
kirchliches Ereignis in unseren Plan zu bringen,
ihn für andere Ereignisse aber im letzten Augenblick umändern können.

Komisch, wie schwer es für die Leute ist, die Gute Nachricht weiterzugeben,
aber wie leicht es ist, den neusten Klatsch und Tratsch weiterzuverbreiten.

Komisch, wie einfach es den Menschen fällt, Gott auf den Müll zu werfen
und sich dann zu fragen, warum die Welt der Hölle entgegensteuert.

Komisch, dass wir den Zeitungen glauben,
aber in Frage stellen, was die Bibel sagt.

Komisch, dass doch jeder in den Himmel kommen will -
aber auf keinen Fall glauben, denken, sagen oder tun will, was in der Bibel steht.

Komisch, dass jemand sagen kann: "Ich glaube an Gott",
aber dennoch Satan folgt, der, nebenbei gesagt, auch an Gott "glaubt".

Komisch, dass wir so schnell urteilen,
uns aber nicht beurteilen lassen.

Komisch, dass Sie Tausend "Witze" per e-Mail versenden können und sie sich wie ein Lauffeuer verbreiten.
Aber wenn Sie anfangen, Botschaften über Jesus Christus zu versenden, zögern die Leute, sie weiterzugeben.

Komisch, dass Lüsternes, Geschmack-loses, Vulgäres und Obszönes überall ungehindert präsentiert wird,
aber das offene Gespräch über Gott in den Schulen und Arbeitsstellen regelrecht unterdrückt wird.

Komisch, dass jemand sonntags so begeistert sein kann von Gott,
aber den Rest der Woche als unsichtbarer Christ verbringt.

Komisch, dass wir viel mehr darum besorgt sind, was andere Menschen über uns denken
als darüber, was Gott von uns denkt.


Komisch? ........ Traurig!